Universitätsklinikum St. Pölten – Haus C und G

Universitätsklinikum St. Pölten – Haus C und G

St. Pölten, Niederösterreich
Auftraggeber: 
NÖ Landeskliniken-Holding (vertreten durch Landesklinikum St. Pölten)

Allgemeine Beschreibung

Mitten in der Landeshauptstadt von NÖ - St. Pölten - wurde am Areal des bestehenden Krankenhauses (Haus A+B) ein neues Krankenhaus errichtet. Der 9-geschossige Neubau ist westlich vom bestehenden Haus B bzw. A positioniert. Das neue Haus C enthält unter anderem Bettentrakte, Operationssäle, Intensivbereiche, Ambulanz, 2 Tiefgaragengeschosse und vieles anderes. Das Haus G bildet den neuen Haupteingangsbereich bzw. die Verbindung zum best. Krankenhaus (Haus B). Das Haus G besteht aus insgesamt 4 Geschossen, wobei die 2-geschossige Eingangshalle mit Blick auf den denkmalgeschützten Kaisergarten den größten Flächenanteil hat. Weiters werden noch div. Shops und Büros im Haus G untergebracht.

Leistung mit BIM

Im Zuge der Planung wurde in der Ausschreibungsphase das Revit-3D-Modell ausgearbeitet. Daraus wurden die Konstruktionspläne für die Ausschreibung abgeleitet, die Massenermittlung für das Leistungsverzeichnis kontrolliert, 3D-Ansichten für diverse Abstimmungen mit Architektur und TGA erarbeitet und die Schalungspläne generiert.